Unser Netzwerk bringt die verschiedensten Institutionen und Akteure zusammen, denn gemeinsam erzielen wir mehr für den Klimaschutz im Berliner Einzelhandel. Die Partner unseres Energiesparnetzwerkes sind Energieexperten, Händlergemeinschaften, Klimaschützer und kommunale Einrichtungen. Sie bringen wertvolles Wissen und eine langjährige Erfahrung mit, die Berliner Einzelhändler dabei unterstützt, ihr unternehmerisches Handeln nachhaltiger aufzustellen.

Unsere Partner sind:

Berliner Späti e.V.

Der Berliner Späti e.V. unterstützt seine über 100 Mitglieder in allen Fragen rund um den Betrieb eines Spätkaufs. Ziel des Vereins ist es, auf die Belange der vielen Berliner Spätis aufmerksam zu machen. Die Vereinsmitglieder setzen sich für die Gleichstellung von Spätis mit Bahnhofsgeschäften sowie Tankstellen und die damit verbundene Anpassung des Ladenöffnungsgesetzes ein. Darüberhinaus engagiert sich der Späti e.V. sich für den erhalt der typischen Berliner Kiezstrukturen.

In Berlin gibt es über 1.000 Spätis. Die Pandemie hat unserer Branche schwer zugesetzt. Trotzdem möchten wir Verantwortung für unsere Stadt übernehmen. Durch das Energiesparnetzwerk des Berliner Handels und die praktischen Effizienzchecks schützen unsere Mitglieder das Klima und senken gleichzeitig ihre monatlichen Energiekosten – ein tolles Paket.

Alper Baba Vorstandsvorsitzender
 Alper Baba Vorstandsvorsitzender
Handelsverband Berlin-Brandenburg e.V. (HBB)

Der Handelsverband Berlin-Brandenburg e.V. (HBB) ist der Branchenverband des Einzelhandels in Berlin und Brandenburg. Im Verband haben sich etwa 2.000 Handelsunternehmen der Region auf freiwilliger Basis zusammengeschlossen. Damit repräsentiert der HBB über 85 Prozent der Marktanteile im Einzelhandel beider Bundesländer. Die Mitgliederstruktur erstreckt sich dabei vom klassischen Berliner Späti über den inhabergeführten Mittelständler bis hin zu großen Kauf- und Warenhäusern.

Das Energiesparnetzwerk des Berliner Handels steht für eine wirtschaftlich sinnvolle Unterstützung der Kaufleute in Berlin mit echtem Mehrwert: Die kostenlosen Effizienzchecks, Workshops vor Ort und speziell auf den Einzelhandel angepassten Informationsmaterialien unserer kompetenten Partner helfen konkret dabei, die Energiekosten in unserer Branche langfristig zu reduzieren. Dieses bundesweit einzigartige Projekt im Einzelhandel hat Vorbildcharakter.

Nils Busch-Petersen Hauptgeschäftsführer
 Nils Busch-Petersen Hauptgeschäftsführer
Handelsverband Deutschland (HDE)

Mit über 300.000 Mitgliedsunternehmen des Einzelhandels aller Branchen, Standorte und Größenklassen ist der Handelsverband Deutschland (HDE) Interessenvertreter und Spitzenorganisation des gesamten deutschen Einzelhandels. Er repräsentiert fast drei Millionen Beschäftige und einem gemeinsamen jährlichen Umsatz von knapp 535 Milliarden Euro. Der HDE ist das Dach für ein flächendeckendes Netzwerk aus Landes- und Regionalverbänden sowie Bundes- und Landesfachverbänden. Im HDE sind Unternehmen aller Branchen, Größenklassen und Vertriebswege mit rund 100.000 Betriebsstätten organisiert. Sie stehen für rund 75 Prozent des Einzelhandelsumsatzes in Deutschland.

„Mit der Klimaschutzoffensive des Handels bringen wir bereits seit 2017 Know-how zu Energieeffizienz und Klimaschutz mit Onlineangeboten sowie Veranstaltungen zu den kleinen und mittelständischen Handelsunternehmen. Wir freuen uns, dass wir mit dem Wissen und den Erfahrungen der Klimaschutzoffensive nun auch praxisnah Berliner Einzelhändler unterstützen können.“

Stefan Genth Hauptgeschäftsführer
 Stefan Genth Hauptgeschäftsführer
Klimaschutzoffensive des Handels

Die Klimaschutzoffensive des Handels unterstützt Handelsbetriebe seit 2017 darin, Einsparpotenziale im eigenen Betrieb zu heben, Energiekosten zu senken und damit klimaschädliche Emissionen zu vermeiden. Mit einer umfassenden Webseite sowie zahlreichen bundesweiten Veranstaltungsangeboten erreicht die Kampagne Einzelhändler sowohl vor Ort als auch online. Dank der Zusammenarbeit mit diversen Partnern werden Kaufleute bundesweit in Workshops, Themen-Events sowie Impulsvorträge adressiert. Der Handelsverband Deutschland (HDE) setzt die Klimaschutzoffensive des Handels in Zusammenarbeit mit der Beratungseinrichtung adelphi um. Die Kampagne wird mit Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) gefördert.

„Für einen Großteil der Einzelhändlerinnen und Einzelhändler gehört die Beschäftigung mit Klimaschutz, Energieeffizienz oder Treibhausgasen nicht zum üblichen Tagesgeschäft. Wir füllen diese Lücke und bieten umfangreiches Praxiswissen verständlich aufbereitet an. Wir freuen uns sehr mit unserem Angebot zur Senkung von Treibhausgasen im Berliner Handel beitragen zu können.“

Jelena Nikolic Projektleiterin
 Jelena Nikolic Projektleiterin
co2online

co2online engagiert sich seit 2003 als gemeinnützige Beratungsgesellschaft für den Klimaschutz. Wir sind in Berlin zu Hause. Unsere mehr als 40 Energie- und Kommunikationsexpert*innen verbinden fachliches Know-how und empirische Analysen mit zielgerichteter Online-Kommunikation. Mit onlinebasierten Informationskampagnen, EnergiesparChecks, Wettbewerben und Praxistests helfen wir privaten und gewerblichen Energienutzern beim Energiesparen und beim Reduzieren ihrer CO2-Emissionen. Unterstützt wird co2online von der Europäischen Kommission, dem Bundesumweltministerium sowie einem Netzwerk mit Partnern aus Medien, Wissenschaft und Wirtschaft.

„Der erste Schritt beim Energiesparen ist, die Einsparpotenziale zu identifizieren. Viele Unternehmen verfügen aber noch nicht über eine solche Analyse. Deshalb freuen wir uns, den Handelsverband Berlin-Brandenburg bei den Effizienz-Checks unterstützen zu dürfen. Unsere Experten*innen haben viel Erfahrung darin, die größten Energiefresser zu finden und passgenaue Maßnahmen vorzuschlagen, die sich für die Unternehmen auszahlen.“

Sebastian Metzger Mitglied der Geschäftsführung
 Sebastian Metzger Mitglied der Geschäftsführung

Wir verwenden Cookies.

Akzeptieren Nur technisch notwendige Cookies akzeptieren

Um diese Website optimal für Sie gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir verschiedene Dienste. Da wir Ihre Privatsphäre schätzen, fragen wir hiermit um Erlaubnis. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen. Indem Sie "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie (jederzeit widerruflich) diesen Datenverarbeitungen freiwillig zu. Dies umfasst zeitlich begrenzt auch Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung außerhalb des EWR wie in den USA (Art. 49 Abs. 1 lit. a) DS-GVO), wo das hohe europäische Datenschutzniveau nicht besteht, so dass die Daten dem Zugriff durch Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken unterliegen können, gegen die weder wirksame Rechtsbehelfe noch Betroffenenrechte durchsetzbar sein können. Über den Link "Datenschutz-Einstellungen" können Sie Ihre Einstellungen jederzeit ändern oder Datenverarbeitungen ablehnen. Diese Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.